Fahrt am 15.10.17 zum Bergbaumuseum und Planetarium Bochum

Schriftgröße

Mit dem Bus ging es am 15.10.2017 nach Bochum. 35 Personen hatten sich angemeldet und erlebten einen interessanten Tag zuerst im Bergbaumsuseum und dann im Planetarium eine "Exetition ins Sonnensystem". Ein paar Imperessionen:       

Vortrag am 12.10.17 zur Geschichte Schermbecks

Schriftgröße

Am 12.10.17 gab es im vollbesetzten Heimatmuseum einen sehr interessanten Vortrag von Frau Dr. Magret Wensky: "Schermbeck, eine kleine Stadt im preußischen Herzogtum Kleve"

  

Maikranz vor der Volksbank 28. April

Schriftgröße

Am 28. April um 19.00 Uhr ist es soweit. Vor der Volksbank wird an der Mittelstraße wieder der Maikranz gesetzt. Alle Schermbecker sind herzlich eingeladen.

Foto vom 30.4.2010

Beteiligt sind auch der Männergesangverein „Eintracht“, die Blaskapelle „Einklang“, das Tambourcorps Schermbeck sowie die Landjugend Uefte.

Gedenkfeier Gustav Sack

Schriftgröße

Am 20.11.2016 wurde in einer Gemeinschaftsproduktion der Gesamtschule Schermbeck und dem Heimatverein Schermbeck die Gedenkfeier zu Ehren des 100. Todestages von Gustav Sack, einem unserer bedeutendsten Literaten unserer Gemeinde, gefeiert.

Mit über 100 Besuchern in der Aula der Schermbecker Gesamtschule schauen wir auf eine gelungene Veranstalltung zurück.

Die beiden Hauptakteure Friederike Westrich (Paula Sack) und Till Drescher (Gustav Sack) haben in der Aufführung Briefe von Gustav Sack verlesen und eine fesselnde Spannung erzeugt. Man durfte an einer Zeitreise durch die damalige Zeit teilnehmen. Abgerundet wurde das Ganze durch die musikalischen Beiträge des Schulorchesters und einiger Solisten der Gesamtschule Schermbeck.i

Der Heimatverein bedankt sich für diese schöne Zusammenarbeit.

 

Der neue HGV Kalender 2017 ist da!

Schriftgröße

Der neue Kalender des HGV für das kommende Jahr 2017

Die einzelnen Kalenderbilder sind auf dem nachstehenden Foto zu sehen. Der Kalender bietet ausreichend Platz für persönliche Eintragungen. Aufgeklappt ist er 28 x 43 cm groß. Verkaufspreis 10,00 €

Da wieder nur eine kleine Auflage erfolgte, bitte bei Interesse schnell reagieren, in den letzten Jahren war der Kalender bald ausverkauft.

Erhältlich im Heimatmuseum und im Rathaus (Zi. 344) während der Öffnungszeiten 

Erntekranz richten am 30.09.16

Schriftgröße

Einige Fotos vom diesjährigen Aufrichten des Erntekranzes vor der Volksbank. Wir danken Allen für die rege Beteiligung und Unterstützung.

 

 

Schermbeck, im Wandel der letzten Jahrzehnte

Schriftgröße

Ausstellungseröffnung „Schermbeck, im Wandel der letzten Jahrzehnte“

im Heimatmuseum am Sonntag, dem 18. September 2016

In der Ausstellung zeigt der Heimatverein alte Bilder aus den 60er, 70er und 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts. So werden zum Beispiel Fotos der 80er Jahre der aktuellen Situation im Ortskern gegenübergestellt.

Anhand von zahlreichen Luftbildern wird die bauliche Veränderung Schermbecks in den vergangenen Jahrzehnten, z.B. die Entstehung neuer Wohngebiete, verdeutlicht.

Freuen darf man sich auch auf die neue Multimediaanlage des Vereins, mit der neben den bewährten Fotowänden nun auch Filmbeiträge präsentiert werden können.

Die Ausstellungseröffnung erfolgt am Sonntag, dem 18. September 2016 um 11:00 Uhr. An diesem Tag hat das Museum bis um 16:00 Uhr geöffnet und der HGV freut sich auf hoffentlich regen Besuch.

Begleitet wird die Eröffnung mit Live-Musik, frischen Waffeln und Kaffee.

Tagesfahrt nach Kleve am 10.09.2016

Schriftgröße

 

Eine tolle Tagesfahrt nach Kleve, vielen Dank für die rege Teilnahme.

Seien sie im nächsten Jahr wieder dabei.

 

Museums(aktions)tag mit einem echten Keramikmeister

Schriftgröße

Ein spannender und interessanter Tag ging am letzten Sonntag dem Internationalen Museumstag zu Ende. Wir konnten für unsere historische Töpferscheibe in unserem Museum den Keramikmeister Norbert Hombergen gewinnen um leben in das alte Gehölz zu hauchen. Herr Hombergen hat zahlreiche Tongefäße vor den Augen der Besucher getöpfert und viele Informationen zu dieser alten Kunst erläutert. Wer wollte, konnte auch selbst Hand anlegen und versuchen auf der alten Töpferscheibe die alten Zeiten zu (er)leben.

Für das leibliche Wohl mit frischen Waffeln, selbstgebackenem Kuchen und Kaffee war ebenfalls gesorgt, so dass auch der ein oder andere zufällige Besucher einige Zeit den Aktivitäten des Töpfermeisters zu schaute.

Einen ausführlichen Film zu diesem besonderen Tag und vieles mehr, wird es in Kürze auf unserer Beamerleinwand im Heimatmuseum zu sehen sein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an einem der nächsten Sonntage zwischen 10:00 Uhr und 13:00 Uhr an der Steintorstr. 17

Neue Ausstellung Bodensaure Eichenwälder

Schriftgröße

Ausstellung „Eichenwälder“ reist nach Schermbeck

In diesem Mai wird Schermbeck auf seine Wälder blicken. In  unserem Heimatmuseum an der Steintorstr 17 wird ab Mittwoch dem 04.05.2016 eine Ausstellung über den Eichenwald und seinen Schutz gezeigt. Doch nicht jeder Eichenwald ist gemeint. Der Wald-Typ um den sich alles dreht, ist am Niederrhein eine Seltenheit. Schermbeck hat solche Schätze noch in der Lippeaue:

Bodensaure Eichenwälder mit Mooren und Heiden. So heißt die Ausstellung und so heißt auch das Naturschutz-Projekt, das sie vorstellt. Seit Anfang 2012 arbeitet die Biologische Station im Kreis Wesel mit dem Regionalforstamt Niederrhein, dem Regionalverband Ruhr / Ruhr-Grün und der Nordrhein-Westfalen-Stiftung für Natura2000 zusammen für den Erhalt der bodensauren Eichenwälder. Neben der europäischen Union unterstützen das Land NRW, der Kreis Wesel und die Stadtwerke Wesel das Projekt.

Doch was sind sie, die „Bodensauren Eichenwälder“? Wer an normale Eichen-Kulturen denkt, hat das falsche Bild vor Augen. Es geht um alte, lichte Eichenwälder auf Sand mit krumm wachsenden Bäumen. Eingerahmt von solchen Bereichen und vom allgegenwärtigen Wirtschaftswald finden sich in den Flussauen von Rhein und Lippe kleine Moore und Heideflächen, so zum Beispiel die Wacholderheide in den Loosenbergen, die man im August in violetter Blüte bestaunen kann. So ein Mosaik an Landschaftstypen schenkt mehr Arten einen Lebensraum als ein reiner Wald. Viele bedrohte Tiere finden in der Lippeaue eine Heimat. So verstecken sich in den Waldbereichen Pirole und Schwarzspechte, während im sandigen Offenland die Zauneidechse und sogar die seltene Knoblauchkröte Unterschlupf finden.

Zu ihrem Schutz hat die Biologische Station im Rahmen des Projektes zahlreiche Maßnahmen in die Wege geleitet: Heiden und Moorgewässer wurden angelegt, Eichen in Kiefernwälder gepflanzt und zuwachsende Offenflächen freigestellt. Dies und vieles mehr soll dafür sorgen, dass ein seltener und europaweit geschützter Lebensraum dem Kreis Wesel und der Gemeinde Schermbeck erhalten bleibt.

Diese sehenswerte Ausstellung wird voraussichtlich für 6 Wochen an den Wochenenden im Heimatmuseum Schermbeck, Sonntags zwischen 10:00 und 13:00 zu besichtigen sein.

Im folgenden Film, erhalten Sie einen kleinen Einblick, was Sie in der Sonderausstellung in unserem Museum erwartet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Historischer Rundweg nun mit QR-Codes ausgestattet

Schriftgröße

Wer nun in Schermbeck auf dem historischen Rundwanderweg die einzelnen Stationen erläutert haben möchte, dem stehen vor Ort entsprechende QR-Codes zur Verfügung.

Probieren sie es aus !

Das Maikranz setzen am 29.04.2016 war leider verregnet

Schriftgröße

Auch 2016 wurde vor der Volksbank wieder der Maikranz gesetzt. Das Wetter spielte leider in diesem Jahr nicht mit, zu Beginn der Veranstaltung regnete es noch kräftig. Dadurch waren leider nur wenige Schermbecker gekommen. Wir danken allen Beteilgten für die trotz des Regens gelungene Veranstaltung.

 

 

 

Infobroschüre zum Wiederaufbau nach 1945

Schriftgröße

Zur aktuellen Ausstellung im Heimatmuseum ist nun in kleiner Auflage eine Veröffentlichung von uns erschienen:

"Der Wiederaufbau des zerstörten Schermbecker Ortskerns und die damit verbundenen Schwierigkeiten"

DIN A 5, 16 Seiten mit zahlreichen Abbildungen

Schutzgebühr: 1,50 € , erhältlich im Heimatmuseum

Wanderung in der Üfter Mark am 9.04.16

Schriftgröße

Die Wanderung 2016 durch die Üfter Mark erfolgte unter fachkundiger Begleitung vom Förster Bemelmans

An der ca 2,5 Stunden dauernden Wanderung nahmen ca 50 Interessierte teil.

 

 

Vielen Dank für die rege Beteiligung.                      Bis zur nächsten Veranstaltung.

 

 

Frohe Ostern wünscht der HGV

Schriftgröße

 

 

 

Am Mittwoch, den 16.12.15 wurde um 11:00 Uhr unsere neue Ausstellung "Schermbeck 1945/46 - vor und nach der Stunde Null" im Heimatmuseum eröffnet. Zahlreiche Interessierte Gäste waren gekommen.

Es gelang wieder eine ganze Reihe zeitgenössischer, zum Teil verschollener, überraschender Fotografien, Luftaufnahmen, Dokumente und Exponate aus der Schermbecker Umgebung zutage zu befördern, die Einblicke in diesen Teil der jüngeren Heimatgeschichte gestatten.

Einen Einblick in die Ausstellung gibt der folgende Film von Karsten Mügge

 

                                  

Der Kalender 2016 des HGV - Historischer Weihnachtsmarkt am 12.12.15

Schriftgröße

Der neue Kalender ist HGV für das kommende Jahr 2016 ist da!

Leider ausverkauft !

Die einzelnen Kalenderbilder sind auf dem nachstehenden Foto zu sehen. Der Kalender bietet ausreichend Platz für persönliche Eintragungen. Aufgeklappt ist er 28 x 43 cm groß.

 Der Heimatkalender 2016 der Herrlichkeit Lembeck und der Stadt Dorsten ist für 10 € im Museum erhältlich.

 

24.10.15 Besuch RömerMuseum Xanten

Schriftgröße

Am Sa. 24.10.15 fuhren wir mit dem vollbesetzten Bus nach Xanten ins LVR RömerMuseum. Bei schönen Wetter ging es durch den Park zum neuen LVR Museum. Hier erfolgte eine interessante Führung. Wer wollte konnte sich dann vor der Rückfahrt noch im Cafe mit einem leckeren Stückchen Kuchen stärken.


 

 

Heimatverein Schermbeck ehrt seine verdienten Mitglieder

Schriftgröße

„Was lange währt, wird endlich gut“ zitierte der Vereinsvorsitzende Rolf Blankenagel ein deutsches Sprichwort, als er endlich die versprochenen Ehrenzeichen an insgesamt acht besonders verdiente Vereinsmitglieder übergeben konnte. Die Überreichung fand am Sonntag, dem 26. April vormittags im Schermbecker Heimatmuseum statt. Nach einer kurzen Laudatio auf die zu Ehrenden durch den Vereinsvorsitzenden entbot auch Bürgermeister Rexforth seinen Gruß und brachte den Dank der Gemeinde an die Geehrten ebenso wie seine guten Wünsche für die Zukunft an den jetzigen Vereinsvorstand zum Ausdruck. Die gelungene Veranstaltung fand nach der Verleihung ihren Abschluss in einem kleinen Umtrunk, auf dem die Anwesenden dann die verliehenen Ehrenmedaillen bewundern konnten. „Für uns bedeuten diese Medaillen ein äußeres Zeichen für den Dank und die Anerkennung, den diese Mitglieder verdienen. Durch ihre jahrzehntelange ehrenamtliche Arbeit haben sie sich besonders um Schermbeck als unsere Heimat und seine Geschichte verdient gemacht“ so Geschäftsführer Ulrich Strock.

Das Gruppenfoto anlässlich der Ehrenzeichenverleihung vor dem Schermbecker Heimatmuseum zeigt in der ersten Reihe von links nach rechts die Geehrten Jürgen Schürmann, Friedrich Stricker, Peter Holtmann, Hans Zelle, Volker Becker, Erich Rütter, Rainer Schwarz und Heinrich Ufermann sowie den Vorsitzenden Rolf Blankenagel. Hintere Reihe von links nach rechts: Beisitzer Bruno Rademacher, Bürgermeister Mike Rexforth, die Beisitzer Karl Gormanns und Michael Leisten, stellvertretender Vorsitzender Berthold Schmeing und Geschäftsführer Ulrich Strock.

Das Foto des Ehrenzeichens zeigt die vom Heimatverein Schermbeck verliehene Ehrenmedaille. Etwa 5 cm im Durchmesser, zeigt die als polierte Platte hergestellte Medaille die charakteristische Ansicht des mittelalterlichen Kleinstädtchens Schermbeck nach einem Motiv des Raesfelder Bildhauers Ferdi Löchteken.

 

Maikranz vor der Volksbank 30. April.

Schriftgröße

Am 30. April um 19.00 Uhr ist es soweit. Vor der Volksbank wird an der Mittelstraße wieder der Maikranz gesetzt. Alle Schermbecker sind herzlich eingeladen.

Foto vom 30.4.2010

Die Veranstaltung findet statt mit freundlicher Unterstützung des Tambourcorps Bricht, des MGV Schermbeck, der KLJB Schermbeck, der Kapelle Einklang, der Freiwilligen Feuerwehr Schermbeck und der Volksbank Schermbeck.

Wanderung Üfter Mark 11. April

Schriftgröße

Eine tolle Beteiligung hatte unsere Wanderung durch die Üfter Mark am 11.04.15, ca. 60 Personen machten sich unter fachkundiger Führung von Herrn Itjeshorst (Biologische Station Wesel) und Hans Zelle auf den Weg zur Endenpoete, einem kleinen Hochmoor in der Nähe der Autobahn.

     

 

100 J. St. Ludgerus - Aktuelle Ausstellung

Schriftgröße

Die St. Ludgeruskirche wird in diesem Jahr 100 Jahre alt. Der HGV würdigt dieses Jubiläum mit einer Ausstellung im Heimatmuseum, die nun bis zum 30. August 2015 zu sehen ist. Dies ist mittlerweile unsere 50. Ausstellung seit der Eröffnung des Heimatmuseums 1987.

Im OG sind ergänzend zu der detaillierten Darstellung der letzten 100 Jahre der jetzigen St. Ludgeruskirche auch in einer Vitrine die Modelle der 6 Vorgängerbauten erläutert.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

.

Schermbeck auf alten Postkarten - Fotobuch

Schriftgröße

Aus den beiden Ausstellungen im Heimatmuseum mit den schönsten Postkarten der letzten 100 Jahre ist jetzt ein Fotobuch geworden. Bestellt werden kann ist hier über unsere Seite. Wegen der aufwendigen Gestaltung, der Ausführung und der geringen Auflage kostet es 25 Euro (DIN A 4 / Hardcovereinband). Es ist auf jeden Fall seinen Preis wert und mit vielen Erläuterungen versehen. Einen kleinen Einblick in die fast 100 Seiten geben die nachstehenden Fotos:

                                      Einzelpreis 25 €                                                    Die meisten sind bereits verkauft. Wer also Interesse hat, sollte nicht zu lange warten. Wenn weg, dann weg!

Lebensart Oktoberausgabe

Schriftgröße
Volker Schulte-Bunert und Hans Zelle haben nachgemessen: Stolze 7,30 Meter beträgt der Umfang der Eiche.

Ob Schermbecker Bürger oder Besucher aus der Region, bei einem Spaziergang durch den Ort oder im Alltag stolpert man immer wieder über Zeugnisse der Geschichte. Ob die Überbleibsel der alten Stadtmauer, Denkmäler aus vergangenen Tagen oder auch so manches Wunder der Natur, alles erzählt seine eigene Geschichte.

Wir möchten diese Geschichten aufdecken, verborgene Sehenswürdigkeiten sichtbar machen und damit die Liebe zur Heimat pflegen. Gemeinsam mit dem Heimatverein Schermbeck stellen wir Ihnen in den kommenden Ausgaben unter dem Titel Heimatliebe Besonderheiten der Landschaft, besondere Orte, Denkmäler und mehr vor. Unsere erste Geschichte hat uns zusammen mit Hans Zelle vom Heimatverein zum Golfclub Weselerwald geführt. Denn hier, inmitten der Golfanlage, steht ein ganz besonderer Baum und ein Zeuge der Geschichte noch dazu.Die tausendjährige Eiche „Tausend Jahre alt ist die Eiche zwar nicht, den Spitznamen hat sie aber trotzdem weg“, weiß Hans Zelle vom Schermbecker Heimatverein und berichtet schon auf der Fahrt zum Weselerwald viel über die Ortschaft, die noch bis Ende 1974 eine selbständige Gemeinde war, heute aber zu Schermbeck zählt. Umgeben von Feldern und Wiesen liegt der Golfplatz und vom Vereinslokal sind es nur wenige Meter, bis zur tausendjährigen Eiche. Ein wahrer Koloss an Baum erstreckt sich mit seinen elf starken Astarmen gen Himmel. „Das ist der dickste Baum auf Schermbecker Gebiet“, sagt Hans Zelle. Gemeinsam mit Grundstücksbesitzer Volker Schulte-Bunert misst der Schermbecker nach und man mag es kaum glauben: Stolze 7,30 Meter misst der Umfang der Eiche. „Dieser Baum begleitet unsere Familie schon seit Jahrzehnten“ sagt Volker Schulte-Bunert.

Bereits als kleiner Junge spielte er auf den breiten Astgabeln und schon sein Großvater hat viele Geschichte zu der Eiche erzählt. „Er hat auch das Alter der Baumes auf 700 bis 800 Jahre geschätzt.“ Schon beeindruckend, vor allem, wenn man sich vorstellt, was der Baum alles er- und überlebt hat. Das macht den Betrachter doch ein Stück weit ehrfürchtig. Die einzigartige Gabelung kommt übrigens durch die Verjüngung des Baumes. „Dieser Baum ist nie zur Schule gegangen“, sagt Hans Zelle mit einem Lachen, „er ist kein gezüchteter Baum, vielmehr hat man sich hier an Brennholz bedient und daher den Stamm immer in geringer Höhe gekappt, was wiederum das Ausschlagen neuer Äste anregte.“ Damit die ausufernde Krone nicht zu schwer wird, werden die Armäste mittlerweile durch Gurte und Eisenstangen gestützt. Ein wahres Wunder ist, dass weder Kyrill noch der diesjährige Pfingststurm dem mächtigen Baumdenkmal etwas anhaben konnten. Ganz im Gegenteil, stolz und fest steht die Eiche an ihrem Platz und das hoffentlich auch noch die nächsten hunderte Jahre – und bleibt einen Ausflug wert.

Lesen Sie in der kommenden Ausgabe der LebensArt mehr zum Thema Ehrenmal.

 

Marktplatz der Hilfe am 29.11.14

Schriftgröße

Auch in diesem Jahr gab es am Sa. den 29.11.2014 wieder unseren Informationsstand auf dem Marktplatz der Hilfe an der St. Ludgeruskirche mit dem Verkauf eines Jahreskalenders Schermbeck 2015, einem Fotobuch zu den vorausgegangenen Postkartenausstellungen und des Heimatkalenders der Herrlichkeit Lembeck und der Stadt Dorsten für 2015.   Ein paar Eindrücke aus diesem Jahr:

 

Gedenkstunde auf dem Jüd. Friedhof am 12.11.2014

Schriftgröße

Am 12. November 2014 veranstaltete die Gesamtschule Schermbeck eine Gedenkstunde auf dem Jüdischen Friedhof in Schermbeck, Gartenstraße zur Erinnerung an die Zerstörung der Jüdischen Synagoge in Schermbeck vor 76 Jahre statt. Nach Infoveranstaltung mit Vorträgen in der Schule ging es anschließend zum jüdischen Friedhof. Dort wurden Zeitzeugenberichte vorgetragen. Herr Wilfried Johnen (Geschäftsführer des Landesverbandes der jüdischen Gemeinde vom Nordrhein) war gerne gekommen und fand die richtigen Worte bei seiner Ansprache vor dem Friedhof.

 

  Judenfriedhof 1 Judenfriedhof 2 Judenfriedhof 3Judenfriedhof 5

Mitgliederehrung am 27.05.2014

Schriftgröße

Am 27.05.2014 wurden in der Gaststätte Overkämping vom Vorsitzenden Rolf Blankenagel die folgenden Mitglieder für ihre langjährige ehrenamtliche Mitarbeit im HGV geehrt und ihnen Dank und Anerkennung ausgesprochen:

 

 

Hans Zelle 

Er hat den HGV seit der Gründung im Jahre 1987 als Vorsitzender geleitet und sein Amt in der Jahreshauptversammlung am 6.5.2014 nach 27 Jahren aus Altersgründen niedergelegt. Zahlreiche Forschungen und Veröffentlichungen des HGV zeugen von seinem enormen Fachwissen

Friedrich Stricker (rechts)   

Er ist ebenfalls ein Gründungsmitglied und hat als stellv. Vorsitzender maßgeblich an der Erforschung der Schermbecker Geschichte fachkundig mitgewirkt.

Heinrich Ufermann

Auch Heinrich Ufermann ist ein Gründungsmitglied und stand dem HGV im Vorstand als Beisitzer immer tatkräftig zur Verfügung. Insbesondere gilt ihm der Dank für seine Mithilfe bei den Ausstellungen und seine hervorragenden Ortskenntnisse z. B. bei den Schnatgängen.

Rainer Schwarz (links)  

Als Schatzmeister hat er seit der Gründung des HGV die Kassengeschäfte  bis 2013 gewissenhaft geführt und insbesondere immer wieder Wege gefunden, wenn es darum ging Sponsoren zu überezuegn, den HGV zu unterstützen.

Volker Becker 

Von 2008 bis 2014 hat er als Beisitzer im Vorstand hervorragende Arbeit geleistet und viel Geschick bei  den handwerklichen Arbeiten z. B: bei den Vorbereitungen zu den Ausstellungen bewiesen.

Erich Rütter (links)

Auch Erich Rütter hat als Beisitzer jahrelang bis zum Jahre 2011 ehrenamtlich hervorragende Arbeit geleistet. Seit vielen Jahren hat er durch seine Internetrecherchen immer wieder Schermbecker Raritäten entdeckt.

Zu guter letzt wurde Jürgen Schürmann geehrt.

Als Archivar hat er viele Jahre den Bestand des HGV an Büchern, Zeitungsartikeln und Veröffentlichungen aufgenommen und im Archiv geordnet und aufgelistet.

Rolf Blankenagel:"Ohne deine ordnende Arbeit wäre in den Archivräumen im Rathaus längst das totale Chaos ausgebrochen".

 .

Rolf Blankenagel dankte den geehrten Mitgliedern für die geleistete Arbeit, die über viele Jahre dazu beigetragen hat, dass der HGV stolz auf das Geleistete sein Kann. Alle geehrten Mitglieder haben aus Alters- und Gesundheitsgründen ihre Posten in der letzten Zeit zur Verfügung gestellt. Der HDV wünscht Ihnen alles Gute für die Zukunft.

Tagesfahrt nach Emmerich am 21.05.14

Schriftgröße

Emmerich mit Blick vom RheinEine Tagesfahrt nach Emmerich am Mittwoch, dem 21. Mai 2014, richtete der Heimat- und Geschichtsverein sowie der Verkehrsverein Schermbeck aus. Hierbei wurden das Rheinmuseum und die Rheinpromenade in Emmerich sowie der Drususbrunnen in Hochelten besichtigt.

 

 

seit dem 30.3.2014 Aktuelle Ausstellung Teil 2

Schriftgröße


Seit dem 30.3.2014  ist im Heimatmuseum die Ausstellung "Schermbeck auf alten Postkarten" Teil 2 zu sehen.

Auf DIN A 4 vergrößert und mit fachlichen Kommentaren versehen präsentieren wir weitere ca. 70 eindrucksvolle Postkarten der letzten 100 Jahren. Schauen sie im Heimatmuseum vorbei.

                    

 Bilder vom Pressetermin:

    

Video: Schermbeck auf alten Postkarten

Schriftgröße

 Das folgende Video  zeigt bewusst nur wenige Postkarten der laufenden Ausstellung, es soll aber  das Interesse wecken und zum Vorbeischauen im Museum einladen.

(Da kommen doch viele Erinnerungen wieder zurück)

Historischer Film: Schermbeck, März 1945

Schriftgröße

Schermbeck Mittelstraße 

Alte beeindruckende Filmausschnitte vom März 1945. Bomben fallen auf Schermbeck und die Alliierten ziehen durch die Mittelstraße. Diese schrecklichen Kriegszeiten kommen hoffentlich niemals wieder.

 

Weitere Videos unter"Dies und das":

- Schermbeck Kilian 1957

- Schermbeck 1942

Gahlen feiert den 1225. Geburtstag

Schriftgröße

Ein tolles veranstaltungsreiches Wochenende fand am 4.5. und 5.5.13 in Gahlen statt. Gleich zwei Jubiläen wurden gefeiert: 1225 Jahre Gahlen und 100 Jahre Löschzug Feuerwehr Gahlen

Wir haben am Festumzug mit einer großen Gruppe in historischen Gewändern teilgenommen und an die Gründung von Schermbeck erinnert. Die Fotos zeigen unsere Gruppe.

Insgesamt 4 Videos von den Veranstaltungen sind unter www.schermbecker-bilder.de zu sehen.

1225 Jahre Gahlen1225 Jahre Gahlen 1225 Jahre Gahlen1225 Jahre Gahlen1225 Jahre Gahlen 1225 Jahre Gahlen     

Video vom Festumzug 

 

Jahresversammlung 16.04.2013

Schriftgröße

Der Vorstand hatte zur Jahreshauptversammlung am 16.4.13 in die Gaststätte Overkämping eingeladen.Berichtet wurde von den zahlreiche Veranstaltungen der letzten Monate. Besonderen Dank galt Rainer Schwarz, der über 30 Jahre als Schatzmeister den Vorstand tatkräftig und kompetent unterstützt hat. Zu seinem Nachfolger wurde einstimmig Alexander Thomann gewählt.

Hauptversammlung 2013 HauptversammlungMichael Leisten

Michael Leisten (3. Foto) stellte die neu erstellte Homepage vor.

Schnadgang am 10.04.2013

Schriftgröße

Zahlreiche interessierte Bürger hatten sich zu einem Schnadgang entlang der alten Gemarkungsgrenze Bricht - Damm am

Pontenweg getrroffen.

Schnadgang Schnadgang Schnadgang

Hans Zelle erläuterte den Zuhörern die Bedeutung der Begriffe Schnadgang, Pontenweg, Bricht, Damm u.v.a. vor dem historischen Hintergrund.

Schnadgang Schnadgang Schnadgang 

Herr Itjeshorst von der Biologischen Station wusste weiteres Interessante zu berichten.

 

Lesung Franz Holm am 8.03.2013

Schriftgröße

Am Freitag, den 8.3.13 war Franz Holm Gast des Heimatmuseums und las im Kaminzimmer aus seinem neuen Buch:" Von der Leibeigenschaft zum Erbhof". In intensiver Kleinarbeit hat er die Geschichte seiner Familie bis zum Jahre 1680 zurück verfolgt und berichtete den interessierten Zuhörern vom damaligen Leben als Leibeigener in anschaulicher Weise. Auch die Rückübertragung seines Hofes an seine Familie nach dem Ende der DDR interessierte besonders die Anwesenden.

 Vorsitzender Hans Zelle begrüßt die Zuhörer ganz herzlich.

   

Das Buch können Interessierte beim Autor in Schermbeck zum Preis von 15 Euro käuflich erwerben (02853-3846)

Der neue Internetauftritt des HGV

Schriftgröße

Wir finden, es hat sich gelohnt.

Nach einige Monaten intensiver Zusammenarbeit hat unser Redaktionsteam die alte Internetpräsenz völlig überarbeitet. Am 14.01.2013 wurde bei einem offiziellen Termin mit Vertretern der Gemeinde, des Vorstandes und der zahlreich erschienenen Presse die neuen Internetseiten vorgestellt und symbolisch von Friedel Stricker freigegeben.

Das Redaktionsteam (von links):

Ulrich Strock, Michael Leisten, Berthold Schmeing, Günter Gätzschmann, Rolf Blankenagel

mit dem Vorsitzenden Hans Zelle (Foto H. Scheffler)

Ein kleiner Auszug aus den vielen Pressartikeln:

 

„Hut ab! Ihr habt tolle Arbeit geleistet“, bescheinigte Bürgermeister Ernst-Christoph Grüter der Arbeitsgruppe. Gratulationen gab es auch von Dr. Edelgard Moers, der Vorsitzenden des Heimatbundes der Herrlichkeit Lembeck, deren Mann Jürgen einen filmischen Beitrag für die neue Homepage lieferte, und von Maike Beckmann, der Vorsitzenden des Weselerwalder Heimatvereins, der inzwischen ebenfalls mit dem Aufbau einer eigenen Website begonnen hat.

Dass man Vergangenes und Gegenwärtiges äußerst reizvoll nebeneinander stellen kann, belegt die Homepage mit ihrer Kontrastierung alter Fotos und neuer Bilder vom selben Standort.

Die Navigation durch den Hypertext ist elegant gelöst worden. Damit auch Menschen mit einer Sehschwäche die Homepage nutzen können, lässt sich bei Bedarf die Schrift vergrößern.

25 Jahre HGV und Heimatmuseum

Schriftgröße

Video zum 25-jährigen Jubiläum mit Grußworten vom BM Ernst-Christoph Grüter und Rainer Schwarz (Volksbank)

2012  Wir feierten unser Jubiläum!  

Der Heimat- und Geschichtsverein Schermbeck e.V. und das Heimatmuseum feierten im Jahr 2012 ihr 25. jähriges Jubiläum. Am 23. Sept. 2012 fand im Rathaus ein großer Festakt statt. Vielen Dank an alle, die diesen Tag zu einem besonderen Erlebnis gemacht haben und an die finanzielle Unterstützung, die wir von zahlreicher Seite erfahren haben.

Einige Ausschnitte dieser Veranstaltung können sie weiter unten im Video ansehen. 

Viel ist in den vergangenen 25 Jahren passiert und hat sich stetig weiterentwickelt. Unser Vorsitzender war in diesen ganzen Jahren Hans Zelle und er ist somit für viele Schermbecker der Ansprechpartner, wenn es um unser Museum und um die Schermbecker Geschichte geht.

Die Exponate unserer Daueraussttellung wurden immer umfangreicher, mittlerweile ist unsere Aufnahmekapazität im Heimatmuseum erschöpft und ein Teil unserer Ausstellungsstücke wird anderwärtig untergebracht. In insgesamt 46 Sonderausstellungen wurden zahlreiche meist heimatbezogene Themen ausführlich dargestellt. Großes Interesse zeigten z. B.  die Ausstellungen: " Der Heimatdichter Gustav Sack"(2010), " Der Flugplatz in Dorsten in der Freudenberger Heide in Altschermbeck" (2009) und "Die Napoleonstraße (heutige B 58) im Jahre 2008.

Kommen sie vorbei und besuchen unsere jetzige Sonderausstellung im Heimatmuseum:

Besondere Schätze und Raritäten aus früherer Zeit 

 

Unter Heimatmuseum/ Ausstellungen können sie weitere interessante Infos erhalten.

 

 

 

 

Phentermine Overnight

Facebook